Mechanische Peelings

Startvisual_5

Mechanische Peelings –
intensiv und dennoch sanft zur Haut.

Sie wünschen sich ein feineres, glatteres und frischeres Aussehen? Dann können Sie mit einer Mikrodermabrasion beste Resultate erzielen. Bei ausgeprägteren Störungen des Hautbildes, wie z. B.  starker Akne und tieferen Fältchen, sind wiederholte Behandlungen notwendig, um ein sehr gutes Ergebnis zu erhalten.

Mikrodermabrasion: Die „Mittagspausenvariante“ eines mechanischen Peelings

„Power Peelings“ behandeln Probleme wie fettige und grobporige Haut, Pigmentflecken, Akne, Sonnenschäden, Fältchen und Akne-Narben. Dieses effiziente mechanische Peeling kann problemlos  mit chemischen Peelings kombiniert oder in Kombination mit modernen Anti-Aging Produkten für die Reduzierung von Falten und zur Erhöhung der Hautelastizität eingesetzt werden.

Bei der Microdermabrasion werden sehr dünne, oberflächliche Hautschichten mit einem vakuumähnlichen Gerät und sterilen Aluminiumoxid-„Sand“ von der Haut gelöst. Der „Sand“ wird auf das Gesicht geblasen, löst die obersten Hautschichten und wird wieder abgesaugt.

Die Behandlung ist schmerzfrei und in der Regel sind keine Nebenwirkungen zu befürchten. Unmittelbar nach der Microdermabrasion kann einige Stunden eine leichte Rötung der Haut zu sehen sein, die jedoch rasch wieder abklingt. Ein Power Peeling kann bis zu zweimal im Monat durchgeführt werden. Insgesamt sollten vier bis sechs Behandlungen jedoch ausreichen.

Sie möchten Ihr Hautbild positiv verändern?
Dann freuen wir uns auf Sie. Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 043 268 06 06 oder vereinbaren Sie direkt einen Termin.

Dermabrasion – Falten, Narben oder Tattoos gezielt loswerden.

Die Dermabrasion ist intensiver und aggressiver als die Mikrodermabrasion oder das chemische Peeling. Sie wird vor allem eingesetzt, um Akne- und Pockennarben zu glätten, Tätowierungen zu entfernen oder Altersflecken und chronische Sonnenschäden zu behandeln. Besonders gut lassen sich mit dieser Therapie Fältchen auf der Oberlippe ausgleichen. Bei der Dermabrasion wird mit Sandpapier oder einer Stahlbürste mit hoher Geschwindigkeit die Oberhaut und ein grosser Teil der Lederhaut entfernt. Die Patienten erhalten eine Lokalanästhesie sowie ein Beruhigungsmittel. Die Behandlung dauert 30 Minuten bis eine Stunde. Danach kann die Haut verbunden oder offen heilen. Wie beim tiefen Peeling schwillt die Haut nach der Dermabrasion an und es bildet sich Schorf, unter dem rote oder rosa Haut zum Vorschein kommt. Die Rekonvaleszenzzeit beträgt drei Wochen, die Haut kann aber bis zu drei Monate rosa bleiben.
Doch keine Sorge, dies lässt sich unter Make-up verbergen, sobald die Haut abgeheilt ist. Drei bis sechs Monate lang sollten direktes und indirektes Sonnenlicht gemieden werden. Ausserdem sollte auf ausreichend Sonnenschutz geachtet werden. Die Dermabrasion eignet sich am besten für einzelne Narben oder Falten – das gesamte Gesicht behandeln zu lassen, ist nicht ratsam.

Sie möchten eine glattere Lippenpartie, eine Narbe verschwinden oder ein Tattoo entfernen lassen?
Dann rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 043 268 06 06 oder vereinbaren Sie direkt einen Termin. Wir beraten Sie zum Thema mechanische Peelings umfassend.