Sind Sie den Kampf mit Akne leid? Dann schauen Sie bei Hautdoktor vorbei

0 Comments
Akne

Akne ist eine Erkrankung der Talgdrüsen. Rund 80 bis 90 Prozent der Bevölkerung kämpfen im Laufe ihres Lebens mit diesem Thema. Unzählige hormonelle Veränderungen im Rahmen von Allergien, der Pubertät oder von Medikamenten begünstigen die Entstehung unangenehmer Pickel und Mitesser.

In der Regel äussern sich Hautunreinheiten jedoch mit Beginn der Pubertät im Alter zwischen 11 und 12 Jahren. Für gewöhnlich kommt es auch ohne Behandlung früher oder später zum Abklingen der Erkrankung. Mitunter leiden jedoch auch 24- bis 30-Jährige immer noch unter den Auswirkungen von Hautunreinheiten. Sie zeigen sich vor allem in Bereichen vermehrter Talgdrüsen: Kinn, Stirn und Wangen sowie Brust, Rücken und Schultern.

Ernährung und Körperhygiene?

Im Rahmen der Diskussion von Akneursachen zieht man immer wieder Ernährung und Körperhygiene als Auslöser der Erkrankung in die Verantwortung. Allerdings gibt es bis heute keinen Beweis für den Einfluss fettreicher Lebensmittel oder unangepasster Körperhygiene auf Pickel und Mitesser. Der heutige Wissensstand sieht eine Kombination vierer Faktoren: Bakterien, Talgsekretion, Entzündungen und Porenverstopfung. Auch hormonelle Veränderungen begünstigen die Entstehung von Hautunreinheiten. Ganz bestimmte Hormonspiegel verursachen die Vergrösserung der Follikeldrüsen. Infolgedessen verstärkt sich auch die Talgproduktion.

Nicht ernst, aber belastend

Hautunreinheiten sind keine ernste, jedoch eine belastende Hauterkrankung. Des Weiteren hinterlassen sie je nach Art und Schweregrad Narben. Der verstopfte Talgdrüsenausführungsgang ist ein Nährboden für Bakterien. Aus diesem Grund unterzieht sich eine Vielzahl von Menschen der Behandlung durch einen Hautarzt oder Dermatologen. In der Diagnose unterscheidet man zwischen drei Schweregraden: Grad 1 (leicht), Grad 2 (mittelschwer) und Grad 3 (schwer). Als Grad 1 bezeichnet man Pickel und Mitesser ohne Narbenbildung. Bei Grad 2 dominieren Papeln und Pusteln. Als Grad 3 bezeichnet man Knoten und Fistelkomedonen mit Narbenbildung.

Ob Pubertätsakne oder Hormonstörung

Die Behandlung von Hautunreinheiten erfordert vor allem Geduld. Ganz gleich die Therapie, Ihr Körper benötigt Zeit zur Regulierung der Prozesse. Ziel der Behandlung bei Dr. med. Daniel Fuchs ist die Abheilung der Hautunreinheiten sowie die Erholung der Haut mit Konzentration auf das Individuum. Ob Pubertätsakne oder Hormonstörung, in unserer Praxis steht der Mensch, nicht die Erkrankung im Mittelpunkt.

Je nach Ihrem Alter, Ihrem Hauttyp und Ihrer Akneerkrankung richten wir die Behandlung ganz nach Ihrem jeweiligen Befund und Ihrer individuellen Hautanalyse. Als therapeutische Massnahmen stehen bei Hautdoktor eine Vielzahl von Verfahren zur Verfügung. Ob Peeling, Micro Needling oder Lichttherapie: Unsere Therapiemassnahmen lindern Ihre Entzündungsrekation und verbessern Ihr Hautbild.

Moderne Technologien und hochkonzentrierte Wirkstoffe

Ganz gleich Ihr Alter, Ihre Akneform und Ihr Hauttyp: Wir wissen um die Möglichkeiten der Behandlungsmethoden. Schliesslich tut sich gerade auch in der Kosmetik eine Menge: Cosmeceuticals, medizinische Kosmetik und Dermokosmetik sind nicht mehr wegzudenken aus der Hautpflege. Durch den Einsatz moderner Technologien und hochkonzentrierter Wirkstoffe wirken unsere Therapien und Behandlungen effektiv gegen Hautunreinheiten.

Doch nicht nur bei der Aknebehandlung, sondern auch bei der Narbentherapie erzielen wir mit Hilfe von Peelings oder Lichtbehandlungen beste Ergebnisse. Als Hautfacharzt berät Dr. med. Daniel Fuchs Sie gerne über die Möglichkeiten der Beautymedizin. Zur Behandlung von Hautunreinheiten empfehlen wir die BioPhotonic Light Therapie: Die lichtkonvertierende Technologie produziert Licht in einer Vielzahl von Wellenlängen. Ein lichtkonvertierendes Gel hilft bei der Bestrahlung der Haut mit dem Licht des BioPhotonics.

Die Auftragung des Gels auf die Haut ermöglicht dem Wellenlängenspektrum des BioPhotonics das Eindringen in die Haut. Die Vorteile dieser Vorgehensweise sind das Abtöten der krankheitsverursachenden Bakterien sowie das Stimulieren der hauteigenen Selbstheilungskräfte. Zur Erzielung bestmöglicher Ergebnisse empfehlen wir die Behandlung Ihrer Hautunreinheiten mit der BioPhotonic Light Therapie 6 Wochen lang 2 Mal pro Woche. Bei der Behandlungssitzung sorgt ein Arzt oder eine Medizinfachkraft für die Auftragung des Gels sowie die Durchführung der Lichttherapie.

Kompetente Beratung und individuelle Therapie

Eine kompetente Beratung und eine individuelle Therapie sind die Stärken unserer Praxis. Für Ihr Wohlbefinden setzt das Team von Dr. med. Daniel Fuchs sowohl auf bewährte Therapiemassnahmen als auch auf neue Behandlungsmöglichkeiten. Ob leichte Hautunreinheiten oder schwere Akneform: Wir sind Ihr engagierter Ansprechpartner in allen Fragen rund im Ihre Hautgesundheit. Als Dermatologe und Venerologe berät Dr. med. Daniel Fuchs Sie gerne in unserem Hautzentrum im Herzen von Zürich. Wenden Sie sich daher am besten noch heute an uns als Hautfacharzt Ihres Vertrauens!

Comments are closed.