Dauerhafte Haarentfernung in Zürich: schonende und langfristige Methode

0 Comments
Dauerhafte Haarentfernung in Zürich: schonende und langfristige Methode

Auf dem Kopf können wir gar nicht genug davon haben. Am Körper haben viele Menschen jedoch am liebsten wenig oder gar keine: Haare. Besonders für viele Frauen gehört der Kampf gegen die ungeliebten Härchen zum lästigen Schönheitsritual. Je nach Methode ist das zeitraubend und schmerzhaft.

Eine dauerhafte Haarentfernung in Zürich in unserer dermatologischen Praxis kann daher eine grosse Entlastung sein – besonders für diejenigen, die unter starker Behaarung am Körper und im Gesicht leiden. Die Dichte und Menge von Körperbehaarung sind an die genetische Disposition gekoppelt.

Manche Menschen haben sehr viel Körperbehaarung, andere dagegen kaum. Und Körperbehaarung, die für Männer als «normal» gilt, wird bei Frauen als unattraktiv empfunden. Tritt bei Frauen im Verlauf des Lebens plötzlich Hirsutismus, also übermässige Behaarung nach männlichem Muster, auf, kann dies auch auf eine krankheitsbedingte Ursache zurückgehen.

Dies sollte ärztlich abgeklärt werden. In den meisten Fällen jedoch hat stärkere Behaarung im Gesicht und am Körper eine natürliche, genetisch bedingte Ursache. Von einem sogenannten Damenbart sind oft schon junge, meist dem südländischen Typ entsprechende Frauen betroffen. Aber auch wenn in den Wechseljahren der Anteil weiblicher Sexualhormone sinkt, kommt es oftmals zu unliebsamem Bartwuchs.

Unerwünschte Behaarung wird in vielen Fällen zu einer grossen Belastung, unter der zunehmend auch Männer leiden. Im Folgenden wollen wir daher die verschiedenen Methoden der Haarentfernung betrachten – wie die dauerhafte Haarentfernung mit IPL, die tagtäglich in unserer modernen dermatologischen Praxis angewandt wird. Was sind die Vorteile von IPL zur Haarentfernung? Und wie läuft eine Behandlung genau ab? Das sind nur einige Fragen, die hier geklärt werden sollen, um Sie über dauerhafte Haarentfernung in Zürich umfassend zu informieren.

Haarentfernung: Vorteile und Nachteile der Methoden

Einzelne Härchen über der Oberlippe können noch mit der Pinzette ausgezupft werden. Bei stärkerem Haarwuchs muss schon rasiert oder epiliert werden. Eine weitere Möglichkeit ist das Entfernen der Haare mithilfe von Kalt- oder Heisswachs. Alle Methoden haben Vorteile, aber leider auch Nachteile. Rasieren ist wohl die schnellste Methode, die sich bei Männern schliesslich traditionell bewährt hat.

Rasieren

Negativ ins Gewicht fällt bei der Rasur, dass an den Beinen, unter den Achseln, in der Bikinizone und im Gesicht zumeist täglich enthaart werden muss, da die Haare schnell nachwachsen. Auch hier gibt es ein unterschiedliches, genetisch bedingtes Tempo. Hinzu kommt, dass die Haare mitten in der Wachstumsphase scharfkantig abgeschnitten werden.

Rasieren regt zwar nicht das Haarwachstum an, wie landläufig angenommen. Subjektiv vermitteln kurze, harte Stoppeln allerdings diesen Eindruck. Häufiges Rasieren kann zu Hautirritationen, Rötungen und Entzündungen führen. Auch eingewachsene Haare können zum Problem werden. Ausserdem kann vor allem bei dunklem Haar der verbliebende Teil der Haare unter der Haut durchscheinen und als unschöner Schatten auffallen.

Epilieren und Wachsen

Die Epilation und die Methoden mit Kalt- und Heisswachs greifen tiefer. Das führt dazu, dass die Haut länger haarfrei bleibt und die Haare erst nach zwei bis drei Wochen wieder nachwachsen. Die neuen Haare sind bei dieser Methode feiner. Allerdings: Gerade bei starkem Haarwuchs wird das Ausrupfen der Haare oftmals zu einer schmerzhaften Belastungsprobe.

Dauerhafte Haarentfernung mit IPL

Das bedeutet jedoch nicht, dass Menschen mit viel Körperbehaarung sich mit diesen Problemen abfinden müssen. Schon gar nicht müssen sie sich damit wohlfühlen. Es gibt heute sehr effektive Methoden der dauerhaften Haarentfernung, die selbstverständlich auch wir in Zürich in unserer modernen Hautarztpraxis anbieten. Bei der Haarentfernung liegt der Fokus auf höchstmöglicher Schmerzfreiheit.

Jeder, der schon einmal einen Epilierer benutzt hat, kennt die starken Schmerzen, die das Ausrupfen von Haaren mit sich bringt. Eine Rasur ist zwar angenehmer, schneidet die Haare jedoch nur ab und beseitigt sie nicht samt Wurzel. Wir gehen daher einen Mittelweg. Die Behandlung soll so schonend wie möglich, aber auch nachhaltig sein. Aus diesem Grund verlassen wir uns im Bereich der Haarentfernung auf die IPL-Technik.

IPL – Was ist das?

Bei Intense Pulsed Light (kurz: IPL) handelt es sich um hochenergetische Blitzlampen. Die Blitzlampe strahlt breitwandig «weisses Licht» ab. Das bedeutet, es wird dabei nicht Licht einer definierten Wellenlänge wie beim Laser, sondern ein wesentlich breiteres Lichtspektrum produziert.

Durch Vorsatzlinsen wird aus dem möglichen Lichtspektrum die gewünschte Lichtwellenlänge ausgefiltert. Die IPL-Technik wird nicht nur zur dauerhaften Haarentfernung genutzt. Sie wird in einer Hautarztpraxis beispielsweise auch zur Behandlung von Alters- bzw.

Pigmentflecken, Aknenarben und Nagelpilz angewandt. Je nach medizinischem oder kosmetischem Anwendungsgebiet und nach Hauttyp erfolgt die Behandlung mit unterschiedlicher Frequenz, die von einem erfahrenen Arzt sorgfältig ausgewählt wird. Nur bei richtig eingestellter Frequenz ist die Behandlung schonend für das Gewebe und schmerzarm.

Wie funktioniert die IPL-Technik zur dauerhaften Haarentfernung?

Zur dauerhaften Haarentfernung werden IPL-Blitzlichtlampen genutzt, deren Frequenz individuell auf den Haut- und Haartyp einstellbar ist. Mittels eines Handstücks wird das Gerät über die zu behandelnden Hautareale geführt. Dabei werden kurze Lichtblitze mit einer Dauer von 20 bis 100 ms abgegeben.

Bei jedem Blitz leitet das Haar das Licht bis tief in die Wurzel. Das Licht reagiert in den Haarfollikeln auf das dort vorhandene Melanin bzw. die Haarpigmente. Der Kontakt mit dem Blitzlicht sorgt für eine Erhitzung sowohl des Haares als auch des Follikels.

Jeder Impuls lässt die Temperatur in der Haarwurzel auf ca. 73 °C steigen. In der Folge kommt es zur sogenannten selektiven Photothermolyse, was nichts anderes bedeutet, als dass die Haarwurzel durch die Hitze zielgenau verödet wird. Das Wachstum der Haare wird mit dieser Methode dauerhaft behindert.

Die Haare wachsen bei der dauerhaften Haarentfernung mittels IPL anders als bei Rasur oder Waxing nicht einfach postwendend nach. Bei der IPL-Haarentfernung wird das Licht in verschiedenen Wellenlängen auf die Haare abgegeben. Da eine relativ grosse Fläche auf einmal behandelt werden kann, ist die Behandlung schnell und effizient. Allerdings lassen sich nur Haare, die in der Wachstumsphase sind, behandeln.

Da sich immer ein grosser Teil der Haare (etwa 80 %) in der Ruhephase befindet, muss die Behandlung mehrfach wiederholt werden. Wie viele Behandlungen für ein perfektes Ergebnis notwendig sind, ist abhängig von der Körperregion und individuell verschieden. Ist die Behandlung einmal abgeschlossen, dürfen Sie damit rechnen, dass Sie viele Jahre Ruhe haben vor der lästigen Aufgabe, den Haaren immer wieder mit Rasierapparat oder Epiliergerät zu Leibe rücken zu müssen.

An welchen Stellen ist eine dauerhafte Haarentfernung mit IPL möglich?

An welchen Stellen ist eine dauerhafte Haarentfernung mit IPL möglich?
Die Haarentfernung mittels IPL-Technik ist im Gesicht und am Körper fast überall möglich. In unserer Züricher Praxis enthaaren wir vor allem die folgenden Bereiche:

  • Achseln
  • Beine – Unter- und Oberschenkel
  • Bikinizone
  • Bauch
  • Rücken
  • Schulter- und Nackenbereich
  • Unterarme

Wenn Sie sich ein genaueres Bild von unseren Möglichkeiten zur Haarentfernung mithilfe von IPL machen möchten: Unter dem Stichwort dauerhafte Haarentfernung können Sie auch aussagekräftige Vorher- und Nachher-Bilder von erfolgreichen Behandlungen mit der IPL-Technik ansehen.

So läuft unsere Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung in Zürich ab

Am Tag der Behandlung rasieren wir die Haare zunächst knapp über der Haarwurzel. Dann wird ein kühlendes Gel auf die Stelle aufgetragen, die enthaart werden soll. Im Folgenden kommt die IPL-Blitzlichtlampe zum Einsatz: Das Blitzlicht wird von den unter der Haut befindlichen Follikeln aufgenommen.

Die meisten vorhandenen Haare lösen sich durch die Hitze aus dem Follikel. Daher können sie ganz einfach mitsamt des Kühlgels weggewischt werden. Die restlichen Haare, deren Follikel verödet wurden, lösen sich innerhalb der nächsten Wochen von selbst aus der Haut und fallen aus.

Anders als mit Epiliergeräten und Wachsstreifen ist die Haarentfernung mittels IPL eher sanft. Allerdings ist auch diese sehr effektive Methode nicht vollkommen schmerzfrei: Bei jedem Lichtblitz werden Sie einen kurzen Stich verspüren, den die meisten Patientinnen und Patienten aber problemlos vertragen und tolerieren.

Eine Betäubung ist in den allermeisten Fällen nicht nötig. Bei der Behandlung wird das Wachstumspotenzial der Haare zerstört, ohne umliegendes Gewebe zu verletzen. Ebenfalls vorteilhaft bei der dauerhafte Haarentfernung mittels leistungsstarker IPL-Geräte beim Hautarzt ist die recht kurze Behandlungsdauer.

Patienten müssen nur einige wenige Male behandelt werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Auf diese Weise sorgen wir für eine rasche und langfristige Entfernung der Körperbehaarung. In der Folge ist die Haut für sehr lange Zeit von Haaren befreit, samtig und glatt.

Gibt es Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen sind bei der richtigen Anwendung der modernen, technisch geprüften IPL-Geräte in einer Hautarztpraxis eher selten. Trotzdem ist es nicht vollkommen auszuschliessen, dass es zu Rötungen, Hautreizungen oder auch Verfärbungen kommt. Diese meist harmlosen Erscheinungen sollten jedoch bald verschwinden.

Insgesamt stellt die dauerhafte Haarentfernung mit IPL-Technik eine sehr schonende und hocheffiziente Alternative zu den herkömmlichen Methoden dar. Selbstverständlich werden wir Sie vor jeder Behandlung über mögliche Risiken oder Nebenwirkungen detailliert aufklären.

Nicht empfehlenswert: IPL-Geräte für den Hausgebrauch

Leider verfügen IPL-Geräte über keine Nutzungseinschränkung. Das heisst, sie dürfen von jedem bedient werden, auch wenn man über keinerlei Expertise verfügt. Auch für den Hausgebrauch gibt es mittlerweile IPL- Geräte. Diese sind allerdings schwächer als professionelle IPL-Geräte einer dermatologischen Praxis. Durch eine geringere Lichtleistung dieser Geräte soll das Risiko für Verbrennungen und andere Hautschäden gemindert werden.

Der Nachteil: Durch die geringere Leistung sind diese Geräte weniger effektiv. Oft stellt sich Erfolg erst nach vielmaliger Anwendung oder auch häufig gar nicht ein. Darüber hinaus wachsen die Haare, deren Wurzel nicht vollständig verödet werden konnte, nach einer Weile wieder nach. Ausserdem besteht bei nicht sachgerechter Anwendung ein höheres Risiko für Schäden an der Haut.

Dauerhafte Haarentfernung am besten beim Facharzt

Wenn Sie eine Stelle an Ihrem Körper für lange Zeit von lästigen Haaren befreien möchten, sollten Sie auf das Wissen von erfahrenen Experten vertrauen! In der dermatologischen Praxis Dr. med. D. Fuchs & Partners AG sorgen wir für eine dauerhafte Haarentfernung mittels IPL.

Nach vier bis sechs Sitzungen, die wir im Abstand von drei bis vier Wochen vornehmen, gelingt es uns, die Haarentfernung maximal erfolgreich durchzuführen. Eine dauerhafte Haarentfernung beim Dermatologen mittels IPL-Technik spart nicht nur Mühen.

Sie beugt ausserdem dem Risiko vor, dass Sie viele Male im Jahr Geld für eine aufwendige, aber ineffiziente Behandlung bezahlen müssen. Diesem Risiko möchten wir mit der Nachhaltigkeit unserer Behandlung entgegenwirken. Diese können Sie detailliert auf unserer Homepage einsehen, um sich ein Bild vom professionellen Angebot der dauerhaften Haarentfernung unserer dermatologischen Praxis zu machen.

Überzeugt? Wir freuen uns, Sie in unserer Praxis zu begrüssen!

Haben wir Sie von den Vorteilen der dauerhaften Haarentfernung überzeugt? Dann freuen wir uns auf Sie in unserer Praxis. Falls Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne telefonisch bei uns melden und sich noch einmal eingehender informieren.

Hierzu empfangen wir Sie auch gerne zu einem ausführlichen Beratungsgespräch in der Praxis. Wenn Sie Interesse an einem Termin haben, können Sie diesen ebenfalls telefonisch, per E-Mail und online mit unserer Praxis vereinbaren. Werden Sie jetzt die lästige Körperbehaarung los! Die Praxis Dr. Fuchs befreit Sie mittels IPL-Technik sogar von den verstecktesten Härchen. Wir sind Ihr Experte für dauerhafte Haarentfernung in Zürich und Umgebung.

Comments are closed.